Archiv der Kategorie: StUB – Stadt-Umland-Bahn

Am Wegfeld-die neue Endhaltestelle

Am 15.12.16 -eine Woche nach der offiziellen Eröffnung- haben wir die neue Endhaltestelle „Am Wegfeld“ besucht.

Direkte Verbindungen zum Bahnhof FĂŒrth, zum Flughafen (zur U2) und in die Innenstadt (PlĂ€rrer/Hauptbahnhof).

Übersichtliche Bahn- und Bussteige, rege Betriebsamkeit, saubere Toiletten, ein Kiosk mit leckeren Brezen.

Nur der P+R Parkplatz ist jetzt schon zu klein.

Schienensuche: Aurachtalbahn (07.08.2016)

Die Aurachtalbahn von Erlangen-Bruck nach Herzogenaurach.

Eine bebilderte Schienensuche vom 07.08.2016

(siehe auch: Wikipedia)

FrankenSchienenLogo

Wir begannen unsere Suche östlich von Erlangen – Frauenaurach (ca. bei km 2,1) . Östlich vom Rhein-Main-Donau-Kanal mit Blickrichtung Westen sieht man im Hintergrund die BrĂŒcke ĂŒber den Kanal.

aura02-2

Westlich des Kanals (östliche Blickrichtung) bei ca. km 2,35 sieht man von rechts die Strecke von Erlangen-Bruck einlaufen. Kurz vor dem Bahnhof Frauenaurach die Bahnhofsweichen und die Schutzweiche vom Erlanger Hafen (von links einlaufend).

fraaur01

Bei km 2,4 die Bahnhofstafel Frauenaurach

fraaur02

Im Westen des zweigleisigen Bahnhofs NFRA (ohne Personenverkehr) ein stillgelegter Abzweig nach rechts. Hier endet der befahrbare Teil der Strecke.

fraaur03

Bei km 2,5 ein BahnĂŒbergang auf dem Weg Richtung Kriegenbrunn.

fraaur04

 

In Kriegenbrunn selbst ist die Strecke zugewuchert. Aber gerade hier entdeckt man manches Kleinod aus der guten alten Eisenbahnzeit.

kriegenb03 kriegenb04

kriegenb01

Allerdings ist hier der Vergleich zu 2010 auf Wikipedia sehr interessant.

Zeitzeugen einer lÀngst vergangenen Zeit live erleben.

 

Im Westen ist es mit der Romantik wieder vorbei. Das triste grĂŒn der wuchernden Hecken umschließt die Schienen und nimmt ihnen die Chance auf eine Reaktivierung.

kriegenb07

Neuses mussten wir leider auslassen. Erst bei Niederndorf (Streckenkilometer 6,2) haben wir die FĂ€hrte wieder aufgenommen.

niedernd01

Der Bahnhof / Bahnsteig von Niederndorf NNDF ist nicht mehr zu sehen. Am westlichen Ende von Niederndorf (ca. km 6,5) die Ausfahrt Richtung Hauptendorf.

niedernd02

Hauptendorf (km 7,3) hat zumindest noch einen Bahnsteig zu bieten…wenn man weiß wo man das Unkraut durchstöbern muß.

hauptendorf01

Gleich nach dem ehemaligen Bahnhof (jetzt: Weidenweg)  und dem BahnĂŒbergang eine BrĂŒcke ĂŒber den Litzelbach.

hauptendorf02

Danach nÀhert sich die Strecke ihrem traurigen Ende. Hier haben Herzogenaurach, SchÀffler und Adidas vollendete Tatsachen geschaffen und die Strecke einfach zugebaut.

herzo01

Die Zufahrt von SchÀffler durchschneidet das Gleis.

herzo02

Ab diesem Moment ist das Gleis mit ParkplĂ€tzen ĂŒberbaut, die man gar nicht benötigen wĂŒrde, wenn der Zug noch fahren wĂŒrde.

 

Kurz vor dem Adidas-GelĂ€nde noch die alte GĂŒter-Verladerampe. Hier sind im Teer aktuell noch Gleisfragemente zu sehen.

herzo03

Vom alten Personenbahnhof NHAU (km 8,7) ist nichts mehr zu sehen. Das EmpfangsgebÀude wurde 1985 abgerissen.

Bilder zum damaligen Personenbahnhof dazu auf Wikipedia.