Siegelsdorf – Deutschlands grĂ¶ĂŸtes Eisenbahn-UnglĂŒck vor Gericht (Hub. Gast)

Das Buch berichtet vom Prozeß gegen die drei Angeklagten beim ZugunglĂŒck von Siegelsdorf vom 10. Juni 1928.

Hubertus Gast (selbst Oberbahnmeister in Berlin) hat den Prozessverlauf sehr detailliert und mit Fachkenntnis niedergeschrieben.

Ein interessantes Buch, das den Ablauf des UnglĂŒcks und seiner Vorgeschichte beleuchtet.

Von Fehlern beim Gleisbau, ĂŒber AttentatsgerĂŒchte oder menschlichem/technischem Versagen ist die Rede.

Leider ist das Buch mittlerweile nur noch sehr selten.

Es gibt (nach unserer Kenntnis) ein Buch in Privatbesitz und ein Buch in der Leipziger Nationalbibliothek.